Eßlinger Haupstraße 78-82

Art: Ausschreibung / Bekanntmachung Auftraggeber: Porr Bau GmbH Veröffentlicht: 11.08.2017 Angebotsfrist: 23.08.2017 12:00:00 Ort: 1220 Wien (Wien) Gewerke: Abdichtung bei Betonflächen und Wänden, Schwarzdeckerarbeiten Kurzbeschreibung: Objektbeschreibung: Auf der Liegenschaft 1220 Wien, Eßlinger Hauptstraße 78-82, auf den Grundstücken 180/0 EZ 29, 183/1 183/3 EZ 339, 185/1, 185/2 186/4 EZ 5872, in der Kat. Gemeinde 01654 Eßling soll eine Wohnhausanlage errichtet werden. Die geplante Wohnanlage ist an der Eßlinger Hauptstraße, Raphael-Donner-Allee und Colerusgasse positioniert Die Wohnhausanlage besteht aus 2 Bauteilen Bauteil A (Eßlinger Hauptstraße) Bauteil B Raphael-Donne-Allee und Colerusgasse. Geplant sind insgesamt 114 Wohneinheitein mit 87 Stellplätzen Im Erdgeschoss zur Eßlinger Hauptstraße ist zur Aufwertung des öffentlichen Stadtraumes eine Mischung aus Gewerbe und Wohnen mit barrierefreien, ebenen Zugängen, natürlicher Belüftung und Belichtung geplant. Der Innenbereich wird mit den angrenzenden Liegenschaften über offene Zu-und Durchgänge zu einem „grünen“Gürtel zusammengefasst. Das Zurückrücken auf die Baulinie im Bereich ON78 erlaubt eine teilweise Neugestaltung des Strassenraumes, wobei nach Rücksprache mit der MA28 – ohne eine Detailplanung präjudizieren zu wollen – einzelne Grüninseln zB im Bereich der Durchgänge oder des Apothekerzuganges zur Diskussion stehen können. Die Stellplätze werden in einer Tiefgarage mit Zufahrt über die Raphael-Donner-Allee untergebracht. Sämtliche Wohnungen sind barrierefrei ausgebildet (die Bestimmungen der OIB RL 4 werden eingehalten) Jedes der 6 Stiegenhäuser wird mit einem barrierefreien Aufzug ausgestattet. Alle Zugänge zu öffentlichen Flächen sind barrierefrei ausgestaltet. Die Wohnungen werden gem. Richtlinien für „anpassbaren Wohnraum“ geplant. Anforderungen an Wohngebäude:(gem. § 119 BO-Wien): Alle Wohnungen sind größer als 30 m²und mit Kochgelegenheit, WC, Bad, zentraler Beheizung, Anschluss für Waschmaschine und Trockner ausgestattet. Für alle Stiegen (teilw. zusammengelegt) sind Räume für Kinderwagen und Fahrräder vorgesehen. Auf der Liegenschaft ist eine Kinderspielplatz >500m² sowie ein Kleinkinderspielplatz >30m² geplant. Alle Wohnungen sind mit direkt zugeordneten Freiflächen in Form von Terrassen, Balkonen, Loggien oder Eigengärten ausgestattet Alle Räume werden zentral beheizt, über Fernwärmezentrale im Keller (Heizung und Warmwasser)

Region