Informationen zu Gemeinde Breitenwang, Erschließung Kreckelmoos-Neumühle, Abschnitt 2 - Landesstraße L255

Art des Dokuments
Ausschreibung / Bekanntmachung

Auftraggeber
Ingenieurbüro Passer & Partner Ziviltechniker GmbH

Veröffentlicht am
26.11.2018

Angebotsfrist bis am
17.12.2018 14:00:00

Ort der Leistungserbringung
6600 Breitenwang (Tirol Nord)

Anzubietende Gewerke
Baumeisterarbeiten

Kurzbeschreibung
Kurzbeschreibung des Vorhabens Die Gemeinde Breitenwang plant die Erweiterung der Kanalisation durch die Neuerrichtung von Kanalanlagen im unten angeführten Umfang durchzuführen: Regenwasserkanal Strang R512, liefern und verlegen von: - PP-Rohre DA 315 bis DA 400, rd. 180 lfm, inkl. 4 Stk. Fertigteilschächte mit GFK-Gerinneboden - Stahlbeton Stauraumkanäle DN1600 (180° Betonauflager), rd. 65 lfm, Retentionsvolumen rd. 130 m³ mit angeformten Schacht - Errichtung eines Drosselschachtes DN2000 aus Fertigteilen mit Abdeckplatte und 2 Einstiegsöffnungen, mit Tauchwand und Drossel und Notüberlauf inkl. Erd- und Straßenbauarbeiten rd. 1200 m² und im Vorfeld der Kanalbauarbeiten bereichsweise Verbreiterungsmaßnahmen der Landesstraße L255 im Sinne eines betonierten Fahrbahnprovisoriums rd. 150 m² mit anschließendem Bankett rd. 80 m². Straßeneinläufe im Bereich der Landesstraße sind plangemäß zu ergänzen, bzw. bestehende Einläufe in den geplanten Regenwasserkanal einzuleiten. Von Süden her mündet eine neue im Jahr 2018 errichtetet Erschließungsstraße in die L255. Der in dieser Erschließungsstraße errichtet Regenwasserstrang R513 ist direkt in den geplanten Drossel- und Absetzschacht einzubinden. Nach erfolgten Tiefbauarbeiten hat die Landesstraße Bescheid gemäß wieder hergestellt zu werden (Straßenbauarbeiten). Es ist die Mitverlegung von Versorgungsleitungen im Straßenbereich des Baufeldes geplant. Zudem ist im Bereich des Drosselschachtes eine Querung der Gasleitung vorgesehen, welche über das Baufeld hinausreicht. Die erforderlichen Erdarbeiten und im Bereich der Gasquerung zusätzlichen Straßenbauarbeiten für die Verlegung der Einbauten der Elektrizitätswerke Reutte AG (kurz EWR) und Erdgasversorgung Außerfern GmbH (kurz EVA) sind nicht Teil dieser Ausschreibung. Die Verlegearbeiten aller Fremdleitungen sind jedoch zeitlich und organisatorisch zu berücksichtigen und die daraus entstehenden Aufwendungen einzurechnen. Beim oberen Anschluss an den Bestand wird bei Schacht R512050 ein Wartungsanschluss an den bestehenden Kanalstrang R511 hergestellt. Der Verkehr der Landesstraße wird einspurig mit einer Einbahnregelung um das Baufeld geführt. Hierfür sind bereichsweise Verbreiterungsmaßnahmen der Landesstraße erforderlich. Der bestehende Gehweg hat im Zuge der Baumaßnahme stets funktionstüchtig zu bleiben. Bezüglich des Verkehrs wird auf den beiliegenden Baufeldplan und Regelquerschnitte „Verkehr-Baufeld“ verwiesen. Für weitere Informationen siehe Ausschreibungsunterlagen.

Unterlagen erhalten

Interessante Gewerke